"Die Verringerung von Lebensmittelabfällen bringt mehr Effizienz, erlaubt Kosteneinsparungen
sowie einen starken Imagegewinn.
Für eine nachhaltigere Zukunft."

Heinz Nussbaumer, Leitung Strategie- und Geschäftsentwicklung, Pistor AG

Bread Beer – Eine innovative Art der Resteverwertung

Wir sind es uns gewohnt, zu jeder Tageszeit eine grosse Auswahl an frisch gebackenem Brot kaufen zu können. Eine Konsequenz davon: rund jeder vierte Laib bleibt unverkauft. Das Bread Beer nimmt sich dieser Problematik an. Unverkauftes Brot wird getrocknet und zu Brösmeli vermahlen, und anschliessend zu Bread Beer gebraut.

Das Bier wurde am Jahrestreffen 2017 von United Against Waste vorgestellt. Nur knapp vier Monate nach der Lancierung kann das Bread Beer bei rund dreihundert Verkaufsstellen in der ganzen Schweiz bezogen werden – und es kommen täglich neue dazu.

Viele der Bäckereien, die ihre unverkaufte Brote an Bread Beer liefern, sind auch Mitglieder von United Against Waste:

Bäckerei Abderhalden
Bäckerei-Konditorei Fleischli
Bäckerei Konditorei Schelbert
Bäckerei Mohn AG
Bäckerei Konditorei Vuaillat
Bäckerei Konditorei Wüst
Bossard Bàckerei Konditorei
Christen Beck
Confiserie Bachmann
Café Konditorei Voland
Müller Beck
Panello
Signer Bäckerei-Konditorei Café
Steiner Flughafebeck