Food Save Luzern

Nach Food Save Basel-Stadt und Food Save Berner Oberland startet 2022 das Grossprojekt Food Save Luzern #FSLU. Besch au debi?

Ob Kapellbrücke, Pilatus oder Vierwaltstättersee – United Against Waste kommt schon bald zu Besuch und unterstützt 30 Gastronomiebetriebe der Region im Kampf gegen Food Waste. Sind Sie Gastronom:in in Luzern? Dann haben Sie die einmalige Chance, mit Ihrem Betrieb an FSLU teilzunehmen. Wir haben ein einzigartiges Programm zusammengestellt, das bereits mehr als 60 Betrieben erfolgreich zu Food Save verholfen hat! Seien auch Sie dabei!

 

Projektablauf:

Das Anmeldefenster läuft bis am 30. März 2022 oder so lange, bis die 30 verfügbaren Plätze vergeben sind.

Von April bis Juli 2022 findet gestaffelt in Gruppen à 10 Betriebe die vierwöchige Erstmessung statt. Zu Beginn erhält jeder Betrieb eine Kick-Off Einführung und kann sich während einer Woche Blindmessung auf die offizielle Messperiode vorbereiten. Danach misst jeder Hotelbetrieb während vier Wochen die Lebensmittelabfälle mit einem ausgewählten Tool. Nach der Erstmessung findet in jedem Betrieb vor Ort ein individueller Workshop mit unserem erfahrenen Berater statt, in dem Potenziale und Verbesserungsvorschläge besprochen werden.

Im gleichen Zeitraum 2023 und 2024 haben die Betriebe die Möglichkeit, gemeinsam mit UAW zwei Erfolgsmessungen durchzuführen. Diese laufen gleich wie die Erstmessung ab. Dabei wird sichtbar, wie sich der Betrieb verbessern konnte und welche Einsparungen erzielt werden konnten. Zum Abschluss des Events aktivieren wir unsere Kommunikationspartner für einen einzigartigen Blick auf die Betriebe von #FSLU. Seien Sie gespannt!

 

Ihre Vorteile:

  • Im Durchschnitt können 35% der Lebensmittelabfälle längerfristig mit einfachen Massnahmen reduziert werden. Damit sparen Sie Warenkosten und motivieren Ihr Team.
  • Sie bekommen eine detaillierte Analyse für Ihren Betrieb und wir unterstützen Sie in der Evaluation wirkungsvoller Massnahmen in Ihrem Betrieb.
  • Sie profitieren von der Begleitung durch erfahrene Experten des Vereins United Against Waste.
  • Sie sensibilisieren Ihren gesamten Betrieb hinsichtlich Food Save.
  • Sie lernen digitale Hilfsmittel zur Datenerhebung von Lebensmittelverlusten kennen.
  • Sie stehen im Zentrum von vielseitigen online und offline Kommunikationsmassnahmen.

 

Was müssen Sie tun, um am Projekt teilzunehmen?

  • Sie nehmen mit zwei Projektverantwortlichen aus Betriebsführung und Küchenleitung an einem Termin ihrer Wahl teil.
  • Sie führen drei detaillierte Messphasen von je vier Wochen innerhalb von zwei Jahren in Ihrem Betrieb durch.
  • Sie beteiligen sich an den Kosten in der Höhe von CHF 1’500 pro Betrieb (ein Spital entspricht zwei Betrieben). Die Grundfinanzierung stammt vom Kanton Bern und United Against Waste. Die Kostenbeteiligung werden Sie in Form von Einsparungen in Warenkosten in kurzer Zeit wieder ausgleichen!

 

Haben Sie Interesse? Dann geht es hier zur verbindlichen Anmeldung.

 

Falls Sie Fragen haben, können Sie sich jederzeit per E-Mail bei unserem erfahrenen Berater Alexander Pabst melden.

 

 

 

 

 

 

 

 

Unsere Projektpartner: